Grüner Spargel am Spieß

Panierte Gemüsestücke aus dem Backofen mit einer leckeren veganen Cremesoße

Ein Panade aus Dinkelmehl und Ingwerpulver gibt dem überbackenen Gemüse eine knusprig-würzige Kruste. So lässt sich Spargel mal ganz anders servieren.

Vegan Rezept von Suug

Hauptgerichte
  • Kochzeit
    30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad
    Mittel
  • Aufwand
    Mittel
  • Vorbereitungszeit
    10 Minuten
  • Vitamine
    Vitamin C, Vitamin E
  • Unverträglichkeit
    vegan, zuckerfrei
  • Nachhaltigkeit
    palmölfrei, zero-waste
  • Trend
    Vegan
  • Ausrüstung:
    Ofen, Dampfdrucktopf, Schüssel

Motivation

Spargel ist ein wunderbares Gemüse und bringt während der Spargelzeit von März bis Juni Abwechslung auf den Tisch. - Heute möchte ich jede Menge Gemüse servieren. Deshalb mache ich Gemüsespieße im Backofen - mit Spargel, Karotten, Pilzen und türkischer Paprika. - Dazu gibt es Pellkartoffeln, die während die Spieße im Backofen garen, nebenbei im Dampfdrucktopf kochen.

Zutaten für 2 Personen

Für den Spieß

  • Frische Zutaten:
  • 6 Stange(n) Grüner Spargel (je nach Dicke mehr oder weniger)
  • 1 Karotte
  • 5 Champignons
  • 2 Stück(e) Türkische Paprika
  • 2 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • Vorrat:
  • 3 EL Bratöl
  • 2 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Meersalz
  • Gewürze:
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 EL Salbeiblätter

Für die vegane Cremesoße

  • Frische Zutaten:
  • 1/2 Zwiebel
  • Vorrat:
  • 1 Packung(en) Hafersahne (250 ml)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Lupinenmehl
  • 1 TL Margarine

Kartoffelbeilage

  • Frische Zutaten:
  • 3-5 Kartoffeln (fest oder mehlig kochend, je nach Gusto)

Vorbereitungsarbeiten

Frische Spargel kaufen - möglichst aus der Region und möglichst unverpackt. Spargel in Plastikfolie ist meist weit gereist.

Anleitung

1. Das Gemüse putzen und in grobe längliche fingerdicke Stücke schneiden. Den Spargel und die Kartoffeln schälen.

2. In einer Schüssel das Bratöl mit Meersalz vermischen. Auf einem Teller das Dinkelmehl und Ingwerpulver vermischen. Die Gemüsestücke zunächst im Öl schwenken und danach auf ein Spießholz stecken. Den vorbereiteten Gemüsespieß nun im Mehl schwenken und auf ein Backblech geben. - Die restlichen und kleineren Gemüsestückchen ebenfalls in Öl und anschließend dem Mehl schwenken und auch auf das Backblech geben. - Zum Schluss Salbei darüber träufeln und das Backblech mit dem Gemüse für ca. 10 - 15 Minuten in den auf 210° vorgeheizten Backofen geben.

3. Die Kartoffeln im Dampfdrucktopf ca. 10 - 15 Minuten dampfen.

4. In einer Pfanne Zwiebeln mit Margarine anbraten. Dann etwas Lupinenmehl, Hefeflocken und die Hafersahne dazugeben und kurz aufkochen. Zum Schluss mit Meersalz und frischen gehackten Kräutern die Soße abschmecken.

Tipps

Das Backblech mit Backpapier auslegen. Dann brennt das Gemüse nicht so schnell an und das Blech lässt sich einfacher reinigen.

Fazit

Gemüsespieße lassen sich grillen - aber viel einfacher ist es, sie im Backofen zu garen. Durch die Hülle aus Dinkelmehl entsteht eine leckere Kruste und die Gemüsestücke bleiben saftig und haben dennoch Biss. - Das Ingwerpulver gibt der Mehlkruste einen noch würzigeren Touch. - Im Backofen kann man schnell große Mengen Gemüse garen; gut, wenn man rasch ein paar Gäste vegan bekochen möchte.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Rezeptideen und Tipps rund ums vegane kochen – direkt in dein Email-Postfach!