Vegane Pizza mit Champignons und Feigen

Leckere Pizza mit einem knusprigem Boden aus Dinkelmehl und jeder Menge Champignons, Zwiebeln und Feigen

Pizza geht auch ganz ohne Käse und Weißmehl – und auf jeden Fall superlecker: mit Dinkelmehl und ungewöhnlichem Belag. Das überzeugt auch jeden Nicht-Veganer.

GrundlagenrezepteHauptgerichte
  • Kochzeit
    30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad
    Mittel
  • Aufwand
    Mittel
  • Vorbereitungszeit
    10 Minuten
  • Vitamine
    Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin E
  • Unverträglichkeit
    vegan, weizenfrei, sojafrei
  • Nachhaltigkeit
    palmölfrei, zero-waste
  • Trend
    Vegan, Vollwert
  • Ausrüstung:
    Ofen, Schüssel

Motivation

Pizza lieben alle. So wirst du jede Menge veganer Pizzarezepte finden, die meist raffiniertem Weizenmehl und veganen Käse einsetzen. Diese Mischung aus Zucker (der sich im raffinierten Weizenmehl versteckt) und Fett (im Käse) ist gar nicht gut für deine Gesundheit. Dein Bauch wird nur voll, du wirst nicht richtig satt und nach dem Essen bist du müde. Aber es geht auch anders - und nicht weniger lecker!

Für deinen superleckeren Pizzateig setzt du auf Dinkelmehl. Das ist sehr gut verträglich, und dein Teig wird schön knusprig. - Experimentiere mit den Pizzabelägen und setze auf ungewöhnliche Belagkombinationen. Bei diesem Rezepttipp nimmst du für deinen Pizzabelag  Champignons, Zwiebeln und Feigen!

Zutaten für 2 Personen

Für den Pizzateig

  • Vorrat:
  • 300 g Dinkelmehl
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 9 g Bio-Backhefe
  • 8 g Bio-Backpulver
  • 2 Tasse(n) Wasser
  • 1 Schuss Grappa
  • 2 TL Backöl
  • Gewürze:
  • 2 TL Meersalz

Für den Pizzabelag

  • Frische Zutaten:
  • 1 Bund Frische Kräuter (Petersilie, Dill, Basilikum, Oregano, Pfefferminze, Rosmarin - was man da hat; je frischer, desto besser)
  • 200 g Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stange(n) Lauchzwiebeln
  • 2 getrocknete Feigen
  • 1 Peperoni (scharf)
  • Vorrat:
  • 1 EL Bratöl
  • Gewürze:
  • 1 TL Meersalz

Vorbereitungsarbeiten

Setze den Pizzateig möglichst 10 Minuten früher an, damit er etwas Zeit zum Aufgehen hat.

Die frischen Zutaten für deinen Pizzabelag: Champignons, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, ein paar getrocknete Feigen, 1 Peperoni und viele frische Kräuter
Die frischen Zutaten für deinen Pizzabelag: Champignons, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, ein paar getrocknete Feigen, 1 Peperoni und viele frische Kräuter

Anleitung

1. Vermische in einer Schüssel das Dinkelmehl mit Backpulver, Backhefe und Meersalz. Gib dann lauwarmes Wasser mit Bratöl und einem Schuss Grappa hinzu und knete alles 2 bis 3 Minuten zu einem zähen Teig. Lasse den Teig an einem warmen Ort für 10 bis 20 Minuten gehen. - Heize den Backofen auf 180 Grad vor.

2. Wasche die frischen Zutaten für den Pizzabelag (Champignons, Feigen, Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Peperoni) und schneide sie dann in Stücke und vermische sie dann in einer Schüssel mit einem Esslöffel Bratöl und einer Prise Meersalz.

3. Rolle den Pizzateig mit einem Nudelholz möglichst flach aus und gib ihn auf ein Backblech. - Verteile die Zutaten großzügig auf den Pizzateig. Streue nun noch einen Teil der grob zerhackten Kräuter drüber.

4. Gib das Backblech in den Backofen geben und backe deine Pizza bei 220 Grad für ca. 15 Minuten.

5. Schneide die fertige Pizza in Stücke und serviere sie mit ein paar frischen Kräutern überstreut.

Tipps

Tipp 1: Verwende Backpapier, damit die Pizza nicht am Backblech kleben bleibt oder anbrennt.

Tipp 2: Noch würziger wird deine Pizza mit einer im Mörser zerkleinerten Mischung aus gerösteten Hanfsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen sowie etwas Meersalz. Das gibt dir einen Kick Eiweiß und ersetzt Parmesan.

Fazit

Pizza mit einem Teig aus Dinkelmehl ist viel leichter bekömmlich als Pizza mit raffiniertem Weizenmehl und schmeckt herrlich rustikal. Experimentiere mit den Pizzabelägen: ein Belag aus Champignons, Zwiebeln und Feigen, gewürzt mit einer Peperoni und frischen Kräutern ist ungewöhnlich und macht deine Pizza zum Hit. Das überzeugt auch jeden Nicht-Veganer.

Den Pizzateig hast du rasch zubereitet. Dafür vermischst du Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl, etwas Backhefe, Backpulver, einen Schuss Grappa und Meersalz.
Den Pizzateig hast du rasch zubereitet. Dafür vermischst du Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl, etwas Backhefe, Backpulver, einen Schuss Grappa und Meersalz.

Jetzt Newsletter abonnieren!

Rezeptideen und Tipps rund ums vegane kochen – direkt in dein Email-Postfach!