Veganer Quinoa Rote Bete Salat Frische Rote Beete, Quinoa, Salatgurke, Gemüsezwiebel, Kresse, Mandeln und eine Limette: Die wichtigsten Zutaten für deinen Quinoa Rote Beete Salat

Veganer Quinoa Rote Bete Salat

Leichter und Energie spendender Salat mit viel Eisen, Vitaminen und Protein

Gerade eisenhaltige Gemüse sind bei veganer Ernährung wichtig. Rote Beete sind wahre Eisenbomben und du kannst sie auch roh essen. - Sie haben einen frisch-knackig-süßlichen Geschmack. Quinoa ist eine Getreideart aus Südamerika und stecken voller essenzieller Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffen. Gemeinsam kannst du dir so eine einfache, leckere und äußerst gesunde Mahlzeit kochen.

Vegan Rezept von Suug

Hauptgericht Salat
  • Kochzeit 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad Einfach
  • Aufwand Klein
  • Vorbereitungszeit 5 Minuten
  • Vitamine Vitamin A, Vitamin B12, Vitamin B6, Vitamin C, Eisen, Zink, Eiweiß / Protein
  • Unverträglichkeit vegan, weizenfrei, fettarm, sojafrei, zuckerfrei
  • Nachhaltigkeit palmölfrei
  • Trend Vegan
  • Ausrüstung: Topf, Schüssel

Quinoa ist eine südamerikanische Getreideart. Sie gibt dir jede Menge Proteine und enthält zudem viele Vitamine, Mineralstoffe und essenzielle Aminosäuren. Die besonders eisenhaltige und vitaminreiche Rote Bete Knollen passen wegen ihres leicht süßlichen Geschmacks besonders gut zu der nussig schmeckenden Quinoa. - Rote Bete kannst du auch roh essen: das ist viel gesünder als die gekochten Rote Bete aus dem Glas oder plastikverpackt. Zur Zubereitung brauchst du sie nur schälen und in Stücke schneiden.

  • Zutaten für 2 Personen

    Quinoa

    Vorrat:
    • 1 Tasse(n) weißer Quinoa
    • 1 TL Bratöl
    • 1 EL Mandeln
    Gewürze:
    • 1 Prise(n) Meersalz

    Rote Beete Salat

    Frische Zutaten:
    • 1 Stück(e) Rote Beete (wenn frische Rote Beete nicht zu bekommen sind, dann kannst du auch vorgekochte Rote Beete aus dem Glas nehmen)
    • 1/4 Gemüsezwiebe
    • 5 Zweig(e) Schnittlauch
    • 2 EL Kresse (schmeckt auch ohne; Rucola kannst du auch probieren)
    • 1/2 Salatgurke
    • 1/2 Limette
    Vorrat:
    • 1 EL Rapsöl
    Gewürze:
    • 1 Prise(n) Meersalz
  • Anleitung

    1. Die Quinoasamen kannst du wie Reis kochen. Quinoa braucht etwas weniger Wasser als Reis: Gib 1 : 1, 2 Wasser mit einer Prise Meersalz und etwas Bratöl hinzu und koche die Quinoa kurz auf, um sie anschließend bei niedriger Energiezufuhr ca. 5 bis 7 Minuten vor sich hin köcheln zu lassen.

    2. Halbiere die Mandeln und röste sie kurz in einer Pfanne an. Streue sie über die fertig gekochte Quinoa.

    3. Die Rote Bete schälen und in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden. Dann  Meersalz und Rapsöl drübergeben und einen Moment ziehen lassen.

    4. Während die Rote Bete zieht, kannst du weiteres frisches Gemüse und die Kräuter vorbereiten: die Gurke, die Gemüsezwiebel, den Schnittlauch und die Kresse.

Passt bei Lust auf ...

  • Cuisine / Tradition
    Fusion, Lateinamerikanisch
  • Essens-Temperatur
    kalt
  • Charakter & Geschmack
    salzig, herzhaft, würzig
  • Farbe
    rot, braun
  • Stimmung
    glücklich, heiter, leicht, energiegeladen
  • Umgebung / Kontext
    Zuhause, Unterwegs & auf Reisen
  • Saison
    Ganzjährig
  • Wochentag
    Ganze Woche
  • Tageszeit
    mittags, abends

Tipps

Tipp 1: Nachdem die Quinoa hochgekocht ist und auf niedriger Temperatur vor sich hin köchelt, kannst du 1 bis 2 Mal je ca. 1 Esslöffel kaltes Wasser hinzugeben. Dadurch behält die Quinoa ihre Festigkeit und wird nicht matschig.

Tipp 2: Koche eine klein geschnittene Dattel mit der Quinoa mit. Das gibt der leicht bitteren Quinoa einen aromatischeren Touch.

Tipp 3: Spritze etwas Saft einer frischen Limette über die fertige Quinoa, damit sie einen noch herzhafteren Geschmack bekommt.

Tipp 4: Zu deinem Quinoa Rote Bete Salat passen geriebener Spitzkohl, Weißkohl, Römersalat oder Lollo Salat, da diese Salate und Gemüse selbst einen leicht süßlichen Geschmack haben und schön knackig sind.

'Vegan Learnings'

Mit Quinoa und Roter Beete kannst du dir einen leichten, herzhaften und energierreichen Salat machen. Dazu brauchst du nur Quinoa kochen. Die Rote Bete kann man auch einfach schälen und roh essen. - So machst du dir eine extrem eisen- und proteinhaltige Mahlzeit, die sehr leicht verdaulich ist und dich nach dem Essen nicht müde macht.

Frische Rote Beete, Quinoa, Salatgurke, Gemüsezwiebel, Kresse, Mandeln und eine Limette: Die wichtigsten Zutaten für deinen Quinoa Rote Beete Salat

Jetzt Vegan4you folgen!

Vegan4you.org - Was koche ich heute?

Vegane Rezepte und Ratgeber mit vielen Tipps zur veganen Ernährung –
tierleidfrei: ganz ohne Fleisch, Fisch, Milchprodukte und mit möglichst wenig raffinierten Kohlehydraten (Zucker, Weißmehl, weißem Reis). –
Garantiert superlecker!

Copyright © 2019 Vegan4you.org. All Rights Reserved.

Vegan4you – seit 2017